Automobilhandel – Convidius

Automobilhandel

Laut “kfz-betrieb” aus Dezember 2020 schließt der deutsche Neuwagenmarkt mit rund 2,9 Millionen Neuzulassungen das Jahr 2020 ab, das sind rund 700.000 Fahrzeuge weniger als 2019. Diese Zahlen legten jeweils der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) und der Verband der Automobilindustrie (VDA) für das laufende Jahr vor. „Der Markt erreicht 2020 damit das tiefste Niveau seit der Wiedervereinigung“, sagte VDIK-Präsident Reinhard Zirpel.

Das Privatkundengeschäft sank um rund 15 Prozent, die Zahl der Neuzulassungen bei den Flottenkunden mit 17 Prozent sogar noch etwas stärker. Bei allen sonstigen Kanälen, also Kfz-Handel, Kfz-Bau und Vermieter, fällt der Rückgang mit minus 32 Prozent insgesamt noch höher aus.

In 2021 sollen die Zahlen wieder ansteigen, aber wird das wirklich geschehen? War der Automobilhandel nicht auch schon vor der Pandemie in einem Wandel? Dazu kommt der langsame, aber stetig weiter wachsende Absatz der Elektro-Fahrzeuge. Das moderne Autohaus von heute wird immer weniger Kunden physisch vor Ort empfangen und viel mehr Prozesse online anbieten müssen, um den regionalen Kunden vor Ort halten zu können. Wir bei CONVIDIUS haben diverse Instrumente entwickelt, den Autohandel an diese neuen Themen heranzuführen. Sprechen Sie mit uns und werden Sie zum Möbilitätsanbieter der neuen Generation.

IM DETAIL BIETEN WIR: